111 Schülerinnen und Schüler an der Volksschule St.Gertraud

Über zu im Gegensatz anderer Standorte steigende Schülerzahlen freut sich die unter der Leitung von Gabriele Traußnig stehende Volksschule St.Gertraud. Gegenüber dem Vorjahr ist die Schülerzahl um 7,8 % gestiegen, im Bildungszentrum Frantschach-St.Gertraud werden in 7 Klassen aktuell 111 Volksschülerinnen und Volksschüler unterrichtet.

Neuerdings zwei erste Klassen und die steigende Annahme der Ganztagsbetreuung stellten die Marktgemeinde als gesetzliche Schulerhalterin auch vor finanzielle Herausforderungen. „120.000 Euro haben wir für die Schaffung des zusätzlich benötigten Schulraumes mit einem zusätzlichen Klassenzimmer und einer weitere Räumlichkeit für die Freizeitphase der Nachmittagsbetreuung aufwenden müssen“, informiert Bürgermeister und Schulreferent Günther Vallant. Mit wohl auch in der Attraktivität der generalsanierten Schule und ihrer pädagogischen Qualität begründeten zunehmenden Volksschülerzahlen glaubt die Marktgemeinde auch den Standort der unmittelbar daneben situierten Neuen Mittelschule langfristig absichern zu können.

 

(Beitrag AL. Martin Jegart vom 26.09.2017)