Ein „letztes Signal“ zugunsten des Lavanttaler Frauenhauses

Spende_Lavanttaler_Frauenhaus_003

15 Jahre lang hat der Verein „Besseres Fernsehen in St.Gertraud“ auf Kabelbasis bis zu 200 Haushalte im Zentralraum Frantschach-St.Gertraud mit zuletzt mehr als 30 Fernsehprogrammen versorgt. Mit Jahresende 2011 konnte der von Wilhelm Krejza und Amtsleiter Martin Jegart als geschäftsführenden Obmann geführte Verein mit den permanenten Neuerungen an Technik und im Programmangebot nicht länger mithalten und hat auf der Basis eines einstimmigen Generalversammlungsbeschlusses seine Fernsehversorgung eingestellt.
Der Verein, der seinen FernsehteilnehmerInnen Mitgliedsbeiträge letztmalig für das Jahr 2007 vorgeschrieben hat, ist mit seinen Geldern immer sorgsamst umgegangen und konnte bei seiner Liquidierung noch immer auf ein Vermögen von 1.230 Euro verweisen. Dieses Restguthaben hat der Verein „Besseres Fernsehen in St.Gertraud“, als quasi sein „letztes Signal“, zugunsten des Lavanttaler Frauenhauses gespendet, die Spende durch seine Vertreter und Bürgermeister Günther Vallant kürzlich an die Frauenhaus-Vertreterinnen Gertrude Haßler und Irmgard Pogatschnigg übergeben.

(Beitrag AL. Martin Jegart vom 08.08.2012)