Gleichenfeier beim Altenwohn- und Pflegeheim Frantschach-St.Gertraud

Gleichenfeier_Altenwohn-_und_Pflegeheim_vom_15.09.2010_008

Nach nur knapp viermonatiger Bauzeit konnte kürzlich die Dachgleiche beim Altenwohn- und Pflegeheim Frantschach-St.Gertraud gefeiert werden, hatte dazu Errichter und Heimbetreiber DDr. Stephan Wagner geladen. Zum Festakt konnte Wagner alle bisher am Bau beschäftigten Mitarbeiter samt ihren Chefs, zahlreiche Projektanten und eine Vielzahl an Ehrengästen, unter ihnen Landesrat Mag. Christian Ragger, Bürgermeister Günther Vallant mit seinem Gemeinderatsteam, Dechant Mag. Erich Aichholzer und Mondi-Geschäftsführer DI. Gottfried Joham willkommen heißen. In ihren Grußbotschaften waren sich alle Festredner darüber einig, dass das örtliche Altenwohn- und Pflegeheim, mit dessen Fertigstellung gegen Jahresende zu rechnen ist, einen maßgeblichen Faktor für eine positive Weiterentwicklung von Frantschach-St.Gertraud darstellen wird. Bekanntlich wird die neue und mit Gesamtkosten von rund 9 Millionen Euro verbundene Seniorenresidenz ingesamt 91 Betreuungsplätze aufweisen und zwischen 50 und 60 Dauerarbeitsplätze sichern. Nach dem Gleichenspruch des jüngsten Mitarbeiters der Baustelle und der Übergabe des traditionellen Gleichengeldes durch DDr. Wagner an die dort Beschäftigten waren alle TeilnehmerInnen noch zu einem Imbiss mit Getränken eingeladen.
Schon seit Anfang August werden für das Altenwohn- und Pflegeheim auch Anmeldungen und Stellenbewerbungen entgegengenommen. Zu diesem Zweck hat die Pflegeheim Frantschach-St.Gertraud GmbH im 2. Stock des Gemeindeamtes ein eigenes Büro eingerichtet, das von Frau Anne Marie Weinberger betreut und von Montag bis Freitag, jeweils von 08:00 bis 12:00 Uhr, besetzt ist. Außerhalb der Bürozeiten sind Terminvereinbarungen unter der Tel.Nr. 0664/88617128 oder der E-Mail-Adresse info@pflege-frantschach.at möglich.

(Beitrag AL. Martin Jegart vom 16.09.2010)