Massive Rutschung an der Limbergstraße

Limbergstraße

Wegen einer massiven Rutschung mußte die Marktgemeinde Frantschach-St.Gertraud für ein absturzgefährdetes Teilstück der Limbergstraße zwischen den Liegenschaften Klösch vlg. Großknauder und Vallant vlg. Vallant eine Totalsperre verfügen. Auf Grund der anhaltenden Niederschläge sind weitere Rutschungen zu befürchten, wird vor einem Betreten und insbesondere Befahren des betroffenen Teilstückes der Limbergstraße ausdrücklichst gewarnt. Bis auf weiteres ist das Befahren der Limbergstraße von St.Getraud kommend nur bis zum Anwesen Alfred Klösch vlg. Großknauder, Limberg 17, aus Kamp kommend nur bis zum Anwesen Johann Vallant vlg. Vallant, Limberg 14, möglich.
Nach Rücksprache mit der Abteilung Geologie beim Amt der Kärntner Landesregierung können Maßnahmen zur Hangsicherung und Straßenstabilisierung erst einige Tage nach Aufhören der aktuellen Niederschläge in Erwägung gezogen werden. Zur möglichen Vermeidung weiterer Ausschwemmungen hat der Gemeindebauhof vorerst Barrieren in Form von Sandsäcken errichtet und die Absturzstelle großflächig mit Planen abgedeckt.

(Beitrag AL. Martin Jegart vom 02.09.2014)